Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden

Pedanterie versus Chaos

Was Loriot in seinem unsterblichen Sketch „Das Bild hängt schief“ ein Wohnzimmer war, das ist für den namenlosen Erzähler in Will Wiles „Die nachhaltige Pflege von Holzböden“ gleich eine ganze Wohnung. Das Buch, das im Übrigen auch einen Preis für den skurrilsten Buchtitel verdient hätte, berichtet vom unabänderlichen Chaos, das mit dem Ich-Erzähler in der Wohnung seines Freundes Oskar Einzug hält.
Dieser möchte seine Scheidung in die Wege leiten und muss hierzu in die USA fliegen. Da das Wort „Pedant“ für ihn geschaffen wurde, beauftragt er seinen Freund, den Erzähler des Buches, in der Zeit seiner Abwesenheit die Wohnung zu hüten und diese in dem Zustand zu halten, in dem Oskar sie verlassen hat. Wie das Cover bereits sehr schön suggeriert, kann damit dann das Chaos erst beginnen. Sehr subtil bricht das sich das Chaos in der Anwesenheit des Erzähler Bahn.
Angefangen von einem kleinen Weinrand auf einem Tisch stellt sich ein infernalisches Crescendo der Verwüstung ein, an dessen Ende die Wohnung nicht mehr das sein wird, was sie einmal war.
Die Geschichte, die Will Wiles in seinem Debüt erzählt, ist dabei sehr vorhersehbar und weist die ein oder andere Länge auf. Den Humor, den der Klappentext vollmundig verspricht, muss man allerdings auch mit der Lupe suchen (und ich halte mir vor, alle möglichen Spielarten der Heiterkeit zu erkennen). Zwar ringt Wiles seinem Text die ein oder andere Pointe ab, doch gerade was Loriot im Eingangs erwähnten Sketch gelingt, schafft Wiles nicht. „Die nachhaltige Pflege von Holzböden“ ist stellenweise zäh und hätte trotz der nur knapp 300 Seiten einiges an Kürzungen vertragen. Die Idee, die hinter dem Roman steht, ist zwar sehr nett, allerdings trägt sie die Erzählung nicht und der Spannungsbogen reißt schon etwa in der Mitte des Buchs.
Ein Geschenk für jeden befreundeten Innenarchitekten, wer allerdings temporeichen Humor und eine flott erzählte Geschichte sucht, der wird in „Die nachhaltige Pflege von Holzböden“ nur teilweise fündig!          

Hinterlasse deine Meinung!