Der deutsche Krimipreis 2016

Die Fachjury hat auch zu Beginn dieses Jahres wieder getagt und die drei besten nationalen und internationalen Krimis gekürt. Einer der hier vorgestellten Titel wurde bereits auch auf meinem Blog besprochen – und dies ist standesgemäß natürlich der Siegertitel national, Friedrich Anis Der Namenlose Tag.
Generell scheint mir, dass Herr Ani wohl ein Abonnement auf den Deutschen Krimipreis hat, man denke nur an die letzten Jahre (2014: Platz 1 mit M, 2013: Platz 2 mit Süden und das heimliche Leben, 2012: Platz 2 mit Süden, 2010: Totsein verjährt nicht, etc.). Beim Anblick dieser Liste könnte man glatt glauben, es gäbe keine anderen talentierten Schreiber in diesem Lande (eine Einschätzung, die ich keinesfalls teile). So oder so aber Chapeau, Herr Ani und viel Spaß beim Durchstöbern der Bücher!

National

Ani

Friedrich Ani – Der namenlose Tag

Havarie

Merle Kröger – Havarie

Schwarzblende

Zoe Beck – Schwarzblende

 

 

 

 

 

 

 

 


International

Price

Richard Price – Die Unantastbaren

Das barmherzige Fallbeil von Fred Vargas

Fred Vargas – Das barmherzige Fallbeil

Dope

Sara Gran – Dope

 

 

 

 

 

 


Unter folgendem Link gibt es noch weiterführende Informationen zu den Krimipreisträgern des Jahres 2016.

One comment

Hinterlasse deine Meinung!