Das Deutscher Buchpreis-Lotto 2022

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder meine Tipps in Sachen Deutscher Buchpreis. Titel, die ich mir auf der Longlist vorstellen könnte, Titel, die ich mir auf der Longlist wünschen würde – und alles dazwischen.

Rege wird sie diskutiert werden, wenn die Liste am 23.08.2022 erscheint. Was fehlt, was steht zu Unrecht auf der Liste, und warum nur hat sich die Jury für diesen einen Titel entschieden? Zu viele große Namen, zu wenig Neues, zu viele Männer, zu wenig Debüts? Diese Fragen gehören zum Prozedere einfach dazu.

Nun aber erst einmal meine Lottotipps für 20 potentielle Kandidat*innen auf der Longlist:

Lucy Fricke – Die Diplomatin | Robert Menasse – Die Erweiterung | Annika Büsing – Nordstadt | Mirjam Wittig – An der Grasnarbe | Viktor Funk – Wir verstehen nicht, was passiert

Senthuran Varatharajah – Rot (Hunger) | Eckhart Nickel – Spitzweg | Claudia Schumacher – Liebe ist gewaltig | Fatma Aydemir – Dschinns | Heinz Strunk – Ein Sommer in Niendorf

Esther Kinsky – Rombo | Norbert Scheuer – Mutabor | Steffen Mensching – Hausers Ausflug | Reinhard Kaiser-Mühlecker – Wilderer | Karen Duve – Sisi

Abbas Khider – Der Erinnerungsfälscher | Katharina Hacker – Die Gäste | Bettina Scheiflinger – Erbgut | Anna Yeliz Schentke – Kangal | Leona Stahlmann – Diese ganzen belanglosen Wunder

Daneben bleiben natürlich viele weitere mögliche Tipps. Schafft es Wolf Haas mit seinem neuen Brenner-Krimi Müll auf die Liste? Oder Charles Lewinsky nach dem Halbbart erneut mit Sein Sohn? Oder macht im Verbrecher-Verlag statt Viktor Funk Bettina Wilpert das Rennen? Findet ein spannendes Debüt wie die Nachtbeeren von Elina Penner Widerhall auf der Liste? Fragen über Fragen, auf die wir am 23.08.2022 um 10:00 Uhr eine finale Antwort bekommen werden. Habt ihr Tipps oder rechnet ihr fest mit bestimmten Büchern?

Diesen Beitrag teilen
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Sören
1 Monat zuvor

Wow, knapp die Hälfte getroffen. Bin mir nicht sicher, ob das für die dt Literatur bzw. die Auswahlkriterien spricht. Man weiß halt schon etwa, welche Mischung gewünscht ist, welche Autoren Longlist-Abos haben usw. Trotzdem würd ich mit der Treffermenge mal darüber nachdenken, nächstes Jahr zu wetten 😉

trackback

[…] Während es noch knapp eine Woche dauert, bis die Longlist zum Deutschen Buchpreis verkündet wird, steigt die Aufregung in der Buchbloggerwelt allmählich an, insbesondere bei den 20 Buchpreisblogs, die die Longlist des Deutschen Buchpreises als Buchpaten begleiten werden. Jedes Jahr, kurz vor der Verkündung der Longlist des Deutschen Buchpreises, wird bei einigen Blogs Buchpreisbingo gespielt. So ist zum Beispiel Marius Müller mit seinem Blog Buch-Haltung jedes Jahr mit seiner ganz persönlichen Longlist dabei (siehe hier). […]

Marc
1 Monat zuvor

Hallo Marius, eine erneut sehr interessante Mischung mit bekannten Namen und neuen, frischen Gesichtern auf deiner Tipp-Longlist. Ich hätte von meiner Seite noch folgende Titel ergänzt oder würde mir wünschen, einen davon auf der Longlist zu sehen: Mareike Fallwickl mit Die Wut die bleibt Steven Uhly – Die Summe des Ganzen Viktor Funk lese ich aktuell und bin sehr begeistert von diesem Buch. Es hat so etwas Stilles, Melancholisches an sich, was das Grauen, was es transportieren will, umso mehr verstärkt. Ach, ich bin schon so gespannt, wer letztendlich auf der Longlist landen wird. Viele Grüße bissl weiter südlich von… Weiterlesen »

Gérard Otremba
1 Monat zuvor

Ich habe von den vorgestellten Büchern nur Khider und Aydemir gelesen. Würde ich ebenfalls auf der Longlist erwarten. Für mich gehört unbedingt „Tick Tack“ von Julia von Lucadou auf die Liste. Meines Erachtens darf sie auch gewinnen. Viele Grüße, Gérard

Zeilentänzerin
1 Monat zuvor

Einige kenne ich gut, andere noch gar nicht. Da schaue ich mich direkt mal durch.

Zeilentänzerin